Umgehört - Folge 04: 150 Jahre Geologischer Dienst in Sachsen

Felsformation

1872 wurde die »Geologische Landesuntersuchung« im Königreich Sachsen gegründet. Der heutige Geologische Dienst in Freiberg im LfULG ist damit einer der ältesten geologischen Dienste in Deutschland.

Der erste Leiter, Professor Hermann Credner, sah als wichtigste Aufgaben der Landesuntersuchung »die möglichst genaue Erforschung des geologischen Baus, des Mineralreichtums und der Bodenverhältnisse des Königreiches sowie die Nutzbarmachung der gewonnenen Resultate für die Wissenschaft, die Land- und Forstwirtschaft, für Bergbau und Verkehr sowie die übrigen Zweige technischer Betriebsamkeit« an.

Als Abteilung Geologie im LfULG stellt sich der Geologische Dienst heute den Herausforderungen der Zeit, von den erneuerbaren Energien und Infrastrukturprojekten bis hin zur Erschließung neuer Rohstoffreserven.

Das Jubiläum wurde bereits mit einer Festveranstaltung und einem Geokolloquium gefeiert, am 24. September lädt das LfULG außerdem noch zu einem Tag der offenen Tür in die Räumlichkeiten nach Freiberg ein.

Informationen zum Jubiläum sowie zu den umfangreichen Aufgaben des Geologischen Dienstes in Sachsen gibt es im Internet unter www.geologie.sachsen.de.

Folge hören

zurück zum Seitenanfang